Ich habe die Göttin gerufen und fand sie tief in mir selbst

Marion Zimmer Bradley

Verbinde dich mit deinem inneren göttlichen Anteil

Vergiss nie, dass du den göttlichen Funken in Dir trägst

Dies soll uns im täglichen Leben immer wieder an unseren unendlichen Wert erinnern und eine Leitlinie für die Behandlung und Wertschätzung von uns selbst und von anderen sein. Erst wenn wir diese Wertschätzung und Liebe für uns in uns selbst spüren, werden wir Sie anderen geben können und auch von Anderen erhalten.
Die Begleitung von Frauen liegt mir sehr am Herzen. Mein Wunsch ist es, Frauen unterstützend und liebevoll zu begleiten, damit Sie ihren eigenen unschätzbaren Wert wieder entdecken und eine tiefe Verbindung zu ihrer Seele erhalten. Dies kann nur geschehen, wenn wir immer mehr in einen entspannten Zustand kommen und nicht im Angst und Überlebensmodus sind.

Glaubenssätze einer Göttin

Liebe Dich
Lass Dich lieben
Sorge zuerst für Dich
Folge Deinen Visionen
Füttere Deine Seele täglich
Kehre regelmäßig zu Dir selbst heim
Füttere Dich mit positiven Gedanken
Traue dich aus der Komfortzone
Höre auf deine innere Stimme
Navigiere zu deinen Zielen
Bündle deine Kraft
Sage Nein
Genieße
Lache

denn Lachen und Freude sind göttlich

Die innere Göttin

In vielen alten Kulturen wurden Göttinnen verehrt. Es gab Göttinnen der Fruchtbarkeit und Mutterschaft, der Schönheit, der Liebe, des Friedens, der Heilung, der Freude, der Weisheit und viele andere. In vielen Kulturkreisen werden noch heute Göttinnen verehrt.
In früheren Epochen, wie im alten Ägypten kennen wir Hathor als die Mutter aller Mütter und Isis als ihre Nachfolgerin.
Was hat das mit uns zu tun, fragst Du? Wir sind doch keine Göttinnen. Sind wir Frauen nicht ein schöpferischer Ausdruck des göttlich Weiblichen

.Wir haben die wunderbare Fähigkeit, Leben zu kreieren und zu Leben zu schenken und die Seele über unseren Körper auf die Erde zu bringen.
Jede Frau trägt einen göttlichen Funken in sich – das göttlich Weibliche.

Ebenso jeder Mann.
Den Gedanken, eine innere Göttin in uns zu tragen oder zu sein, finden wir vielleicht überheblich und unpassend und wir wehren ihn ab. Zeigt uns dies nicht, dass wir uns so sehr von unserem göttlichen weiblichen Anteil entfernt haben, dass unser Selbstwert ein solches Gedankenspiel vielleicht gar nicht zulässt und wir uns dessen nicht wert fühlen? Ich denke, ein Schritt in Richtung Göttin würde uns allen und der Welt sehr gut tun.

Die Göttin in mir verbeugt sich vor der Göttin in Dir

Du bist großartig
Du bist großartig geboren
Du trägst das Licht und die Liebe des Schöpfers in Dir
das ist deine Kraft und
Du besitzt sie, um das Gute,
das Heilige und das Schöne zu kreieren
darum bist Du hier

Kahuna Kaleiiliahi

Der Ruf deiner inneren Göttin

Sie ist deine Verbindung zum Göttlichen,
Sie ist ist dein Bund mit dem göttlich Weiblichen
Sie ist die Rückkehr zu der alten Weise des Frau-Seins
und zu einem Verständnis dafür, das Du mit allem verbunden bist
Es gab eine Zeit, als die Frauen noch verstanden, wie kraftvoll stark und schön sie sind.
Aber dann hat sich das maskuline Prinzip immer mehr entwickelt
Diese Kraft verändert sich gerade und Frauen bekommen wieder ein Gespür dafür, wer Sie wirklich sind
Deine innere Göttin ist ein Teil von Dir, der von der Gesellschaft sehr lange unterdrückt wurde.
Sie will nicht länger in eine Schublade gesteckt werden
Sie ist müde davon, dass man ihr sagt, wie sie aussehen, leben und sich benehmen soll
Sie ist bereit alle Scham und Glaubensmuster loszulassen, die Sie
von ihrer inneren Kraft und Wahrheit abschneiden.
Deine innere Göttin lebt authentisch, egal was andere darüber denken,
Sie ist eigenmächtig und spürt ihre weibliche Kraft
Sie ist verbunden mit Mutter Erde, mit ihrer Kreativität und ihrer Sensibilität
Sie ist liebend, lebensspendend, intuitiv und mitfühlend
Sie ehrt ebenso das männliche in ihr und außerhalb von ihr
Deine innere Göttin wartet auf Dich- immer
Sie wartet auf deine Bereitschaft sich mit ihr zu verbinden

Wirst Du ihr antworten?

Sandra Goss Mayeux

Und ich sagte leise zu meinem Körper:
„Ich möchte dein Freund sein,
er machte einen tiefen Atemzug und sagte:
Darauf habe ich mein ganzes Leben gewartet“
Nayyruah Waheed