Das Weibliche bringt Harmonie und Heilung in die Welt

Clarissa Pinkola Estes

Kraftvoll weiblich – Weiblichkeit und Frau sein heute

Was ist das Weibliche ?

Das Weibliche ist intuitiv, emotional, schöpferisch, lebensspendend, mütterlich, manifestiert Ideen, ist fließend, strömend, Es ist kreativ, aufnehmend, umwandelnd und heilend. Die weibliche Energie ist überfließende Liebe. Das weibliche Prinzip ist Hingabe, es ist empfänglich und passiv. Die Erde ist fruchtbar und weiblich, ebenso der Mond.

 

Was ist das Männliche ?

Die männliche Energie ist der Impuls, die Idee. Sie ist zielgerichtet, kämpferisch, gebündelt, dynamisch, leistungs- und wettbewerbsorientiert.  Sie schützt und hält die weibliche Energie und gibt ihr ein Gefäß, einen Rahmen, eine Sicherheit und Struktur, in der Sie sich entfalten kann.

Wie wirken beide Prinzipien zusammen?

Beide Prinzipien sind polar und ergänzen sich. Sie sind am kraftvollsten, wenn Sie in Balance sind.
Dann befruchten Sie sich auch gegenseitig.
Frau und Mann tragen beiden Prinzipien in sich, weibliche wie männliche Anteile.
C.G. Jung beschreibt sie als Animus und Anima.
Diese Polaritäten zeigen sich ebenso in der rechten und linken Gehirnhälfte. Beide ergänzen sich.
Im Idealzustand erkennen Mann und Frau die jeweiligen Pole in sich selber an und entwickeln ihre männliche und weibliche Seite und bringen diese in Balance.
Leider ist dieser Zustand der Balance zwischen dem männlichen und weiblichen Prinzip in unserer Gesellschaft noch nicht erreicht. Aber Frauen besinnen sich mehr auf ihre Weiblichkeit und Männer öffnen sich mehr dem weiblichen Prinzip, nehmen Auszeiten als Väter. Das weibliche Prinzip darf sich noch sehr entfalten, damit die Balance entsteht, die unsere Welt so dringend braucht, auch um friedvoller zu werden.

Über Jahrhunderte waren wir abgeschnitten von unserer Urkraft und wurden durch eine patriarchalisch strukturierte Gesellschaft vom Mann abhängig.
Der Mann war und ist immer noch sehr in seiner männlichen Versorgerrolle gefangen und konnte dadurch seine inneren weiblichen Anteile ebenso nicht gut leben.
Geheilt sind wir, wenn ein Mann in einer Frau das Weibliche achtet und ehrt, genauso wie seinen eigenen inneren weiblichen Anteile und umgekehrt.

Rückkehr zur Urkraft des Weiblichen

Wir modernen Frauen sind auf dem Weg zu mehr Weiblichkeit. Einer Weiblichkeit, die uns wieder rückverbindet mit unserer wahren Seelennatur und unserer Intuition Immer noch versucht man uns in starre Rollen zu pressen und im Zuge der Emanzipation wurde das Frausein anstrengender, weil wir uns zu sehr am Männlichen orientiert haben.
Wir bekommen auch von den Medien viele Frauenbilder geliefert, an denen wir uns orientieren sollen. Aber schneiden wir uns durch Orientierung an diesen, nicht von unserer eigenen Kraft ab, da Sie sich so sehr auf Äußerlichkeiten beziehen? Das Weibliche sucht noch und ist noch unsicher auf dem Weg zu ihrer angeborenen Instinktnatur, die sie schützt. Auch auf der Suche nach dem neuen Mann, der sie bedingungslos liebt und respektvoll, achtsam und einfühlsam ihrer inneren Göttin begegnet.