Sigrid Pfeiffer

Sigrid Pfeiffer

Sozialpädagogin, Begleitende Kinesiologin,

Lernberaterin P.P.  und Gesichtsbalance Practitioner

Als Sozialpädagogin war ich 20 Jahre in der Gruppenarbeit im sozialpädagogischen Bereich tätig, unter anderem in der schulvorbereitenden Förderung.

Obwohl ich viel Freude an der Gruppenarbeit hatte, wollte ich  gerne intensiver auf den einzelnen Menschen eingehen, was mir in der Gruppe zeitlich nicht möglich war. Ich erkannte das Potential und die Blockaden des Einzelnen und hatte das Ziel, am Menschen individueller zu arbeiten.

1993 begann ich mit ersten Kinesiologie – Kursen
1994 begann ich eine kinesiologische Ausbildung zur Lernberaterin P.P. für Pädagogische Praxen beim Institut für Angewandte Kinesiologie Freiburg IAK Forum und dem Institut für Praktische Pädagogik IPP in München.

1995 gründete ich meine  Praxis für Kinesiologie in der Georgenstrasse in München und begab mich entschlossen in die Selbständigkeit. Ich hielt zahlreiche Vorträge über Kinesiologie und Lernberatung an Grundschulen, Kindergärten, Bildungsstätten und auf Leiterinnenkonferenzen der Stadt München.

Ich glaube an die besonderen Fähigkeiten eines jeden einzelnen Menschen.
Mein Ziel war es, lernblockierte Schüler in einen entspannten, konzentrierten und selbstsicheren Modus zu bringen, damit sie frei von Angst ihr volles Potenzial und ihre Fähigkeiten in Prüfungssituationen und innerhalb und außerhalb der Schule einbringen können.
Zahlreiche Eltern der Schüler, die ich begleitete, nahmen ebenso mein Angebot wahr.
So entwickelte sich das Coaching in meiner Praxis.

2001 begann ich mit einer weiteren kinesiologischen Ausbildung zum Facial Harmony Practitioner bei den Begründern dieser Methode:

Lana Lawson  und Anna McRobert aus Australien.
Ich hielt zahlreiche Vorträge und Vorführungen über Facial Harmony an verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Es folgten zur Vertiefung in die Meridianarbeit eine Weiterbildung in Shiatsu und zur Vertiefung von Facial Harmony eine Weiterbildung in Craniosakraler Therapie. Es folgten Kurse in schamanische Heilweisen nach der Harner Methode bei Klaus Roggors
Nach dem Aufkommen der Quantenheilungstechniken belegte ich Kurse in Quantum Entrainment nach Frank Kinslow und eine Weiterbildung in Matrix Energetics nach Richard Bartlett und Melissa Joy.

Seit 2012 ist meine Praxis in Grafrath.
2015 hatte ich das 20 – jährige Jubiläum der Praxis.
Mein beständiges Interesse an Weiterbildung und Erlernen von neuen Methoden in allen Bereichen war schon immer ausgeprägt. Seit einigen Jahren liegt mir die Begleitung von Frauen zur Entfaltung ihres Selbstwertes und ihrer Weiblichkeit besonders am Herzen.
Seit 2016 arbeite ich überzeugt mit den Engelsymbolen von Ingrid Auer und integriere diese nach Wunsch in die Sitzungen.

Im April 2018 habe ich am womancircle-Training vom Awakening woman Institut teilgenommen. Seitdem gibt es Frauenkreise in meiner Praxis.
Bei allen Ausbildungen und Weiterbildungen, war und ist es mir sehr wichtig, diese von den Begründern zu erlernen, um Sie in ihrer Ursprünglichkeit zu erfahren.
Bei meiner Arbeit lasse ich mich sehr von meinem  Herzen und meiner Intuition leiten und kombiniere alle Methoden intuitiv miteinander und diese entfalten dadurch ihre besondere Kraft.
Ich liebe meine Arbeit und es macht mich sehr glücklich, Menschen mehr in die Entspannung und dadurch näher zu ihrem wahren Selbst zu begleiten.
Ich bin verheiratet und lebe mit meinem Mann und meiner Tochter in Kottgeisering bei Grafrath in der Nähe des Ammersees, wo sich auch meine Praxis befindet.

Mitglied

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kinesiologie- DGAK

Sigrid Pfeiffer ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie, DGAK Level 3 und verpflichtet, die ethischen Richtlinien (siehe unten) in der Ausübung der Kinesiologie zu beachten. Der Verband DGAK ist nach den Qualitätskriterien des Dachverbandes der Weiterbildungsorganisationen DVWO seit  2014 zertifiziert.

Die DGAK

  • verankert das Berufsbild und das Selbstverständnis der Kinesiologie in der Öffentlichkeit
  • vertritt und berät die Mitglieder
  • sorgt für die Wahrung von Qualitätsstandards
  • setzt die eigenen ethischen Grundlagen und die des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung um
  • ist Mitglied im DVWO (Dachverband der Weiterbildungsorganisationen)
  • verbreitet Informationen über aktive Medien- und Marketingarbeit
  • stellt sich über die Internetseite und das Kinesiologie-Magazin dar
  • ist ein Forum für die aktive Mitgestaltung der Kinesiologie in Deutschland
  • setzt Standards für eine zertifizierte Ausbildung und Fachfortbildung
  • arbeitet mit nationalen und internationalen kinesiologischen Organisationen zusammen
  • präsentiert sich der Öffentlichkeit durch Vorstand, Beirat, Supervisoren, Regionale Ansprechpartner und ihre Mitglieder
  • stellt Interessenten die Adressen von Kinesiologen und Ausbildungs- sowie Seminaranbietern auf ihrer Website zur Verfügung.

Mitglied  des FFW – Forums Werteorientierung in der Weiterbildung e. V.

Mehr Transparenz und Qualität in der Weiterbildung

Sigrid Pfeiffer ist Mitglied des Forums Werteorientierung in der Weiterbildung und berechtigt das Qualitätssiegel des FFW zu führen. Dieses Siegel steht für Qualität – Transparenz – Integrität.Weiterbildung bezieht sich hier auch auf Coaching und Lernberatung.

Jeder Weiterbildner, der dieses Siegel trägt, hat sich zur  Einhaltung des Berufscodexes verpflichtet.
Es bietet für Anwender und Kunden die Basis dafür, dass Weiterbildende/ Berater/ Trainer in der Lebensbewältigung Ihre Arbeit in Übereinstimmung mit den beruflichen Qualitätsstandards und in persönlicher Integrität ausüben, sowie für Transparenz auf dem Markt sorgen.

Ziel des Forums und des Zertifikats ist es, den Verbraucher vor unseriösen Anbietern zu schützen, aber es dient auch dem Schutz des Anbieters.

Ethische Richtlinien

Bei allen kinesiologischen Sitzungen halte ich mich an die ethischen Richtlinien der

Angewandten Kinesiologie.

Balancen sind partnerschaftlich

Die Verantwortung bei einer Balance trägt der Klient. Er bleibt autonom.

Der Muskeltest ist körperliches Feedback des Klienten selbst. Sein Körper reagiert auf bestimmte Stressoren. Die Thematik soll dem Klienten selbst transparent und klar werden.

Ich achte die Tatsache, dass kinesiologische Tests ihre Grenzen haben.

Weiterhin arbeite ich nie am Symptom, sondern immer nur am auftretenden Stress und

dies nicht im therapeutischen sondern im begleitenden und pädagogischen Sinn.

Ebenso halte ich mich an die Schweigepflicht.

Rechtliche Grundlagen

Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen  Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und im Sinne der Schulmedizin zu Diagnosezwecken ungeeignet. Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische und psychotherapeutische Behandlungen.  Zeigt sich aber in dieser Hinsicht als sehr unterstützend. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen und psychischen Beschwerden sollte daher die Hilfe eines  Arztes oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.